7 Serien mit molligen Helden

Mollige und übergewichtige Menschen sind in Film und Fernsehen leider immer noch chronisch unterrepräsentiert, obwohl sich langsam aber sicher doch etwas in diesem Bereich tut.

Wir stellen euch sieben tolle Serien vor, in denen Dicke nicht einfach nur eine lustige Nebenrolle spielen, sondern nichts geringeres als die Hauptrolle.

Diva1) Drop Dead Diva

Die Serie Drop Dead Diva basiert auf dem gleichnamigen Spielfilm. Zwei Frauen sterben: Die blonde, langbeinige, oberflächliche Deb Dobson und die mollige Anwältin Jane Bigum. Durch einen Zufall wird Deb von der Himmelspforte irrtümlich wieder zurück auf die Erde geschickt, nur leider in den falschen Körper: Sie findet sich wieder im Körper und im Leben der klugen aber übergewichtigen Jane. Vorbei die Zeiten, in denen sie schlank, schön und beliebt war – jetzt heißt es für Deb, sich in dem neuen Leben zurecht zu finden. Als sie ihre frührere Liebe wieder trifft, diesmal jedoch nicht im sexy Körper von Deb, beginnen die Dinge erst so richtig kompliziert zu werden…

Mike2) Mike & Molly

Serienstar Melissa Carter, vielen schon als Sookie aus den Gilmore Girls bekannt, ist die ungeschlagene Heldin dieser witzigen Serie. Mike und Molly lernen sich bei einem Treffen der Anonymus Overeaters (frei übersetzt: die anonymen Zuviel-Esser) kennen und lieben. Mike, gespielt von Billy Gardell, ist ein Polizist, dem es schon alleine aufgrund seines Arbeitsalltags schwer fällt, abzunehmen. Doch auch Molly hat so ihre Schwierigkeiten, lebt sie doch zusammen mit ihrer Schwester und ihrer Mutter, die beide essen können, ohne ein Gramm zu zunehmen.

King13) King of Queens

Eine der wohl besten Comedy Serien ist King of Queens. Der übergewichtige LKW Fahrer Dough lebt mit seiner bildhübschen Frau Carrie und deren verschrobenem Vater Arthur im New Yorker Stadtteil Queens. Dough liebt Essen, Fernsehen, seine Kumpels und seine Frau, doch wo hier seine Prioritäten liegen, gilt es in jeder Folge neu heraus zu finden. Die Serie wurde zwar schon vor längerer Zeit abgesetzt, doch der Kultfaktor ist geblieben.

Rosanne4) Roseanne

Kultfaktor hat auch die 80er Jahre Sitcom Roseanne, bei der auf ironische, manchmal auch bissige Art und Weise das Leben einer typischen Kleinstadtfamilie in Illinois porträtiert wird. Roseanne und ihr Mann Dan, beide übergewichtig und meist knapp am Existenzminimum lebend, verlieren selbst mit drei schwierig zu erziehenden Kindern nie den Humor, wohl aber manchmal die Fassung.

Dicker5) Es kommt noch dicker

Jessica ist reich, schön und Managerin eines Wellnesshotels. Rike ist dick, lustig und verliebt in ihren Freund Klausi. Als Rike sich für einen Job in Jessicas Hotel bewirbt und von dieser als zu dick befunden wird, wünscht sie der arroganten Jessica all ihr Fett an den Hintern. Das funktioniert und Jessica wacht mit 40 Kilo mehr auf, während Rike endlich rank und schlank ist. Das Chaos ist programmiert.

6) Curvy Girls

Geballte Frauenpower in New York City. Nein, die Rede ist nicht von Sex and the City, sondern von der US Serie Curvy Girls. Fünf lateinamerikanische Plus Size Models machen den Big Apple unsicher und zwar mit allem, was dazu gehört: Parties, Glamour und Sex. Eine spannende Mischung! Bisher gibts die Serie nicht auf DVD, sie läuft aktuell auf SIXX.

Girls7) Girls

Lena Dunham, Autorin und Hauptdarstellerin dieser Kult-Serie wurde damit auf einen Schlag berühmt. Und das, obwohl sie weder schlank, noch sexy ist, sondern einfach ein ganz normales Mädchen, das versucht seinen Weg inmitten von Wirtschaftskrise, Mittzwanzigerkrise, Liebeskrise und Persönlichkeitskrise zu finden. Genau darum geht die Serie Girls, in der sich wohl die meisten Frauen Mitte Zwanzig wiedererkennen dürften. Absolut sehenswert!

Veröffentlicht in der Kategorie: XXL Blog